Wandel

Transformation gestalten

Wer die Frage „What’s in it for me?“ nicht beantworten kann, wer die Transformation nicht vom Menschen her denkt, wird scheitern.

Wir setzen auf eine Transformation des Energiesystems, die zugleich eine nachhaltige Umwandlung der ganzen Gesellschaft bedeutet. Wir sind überzeugt:

  • Klimaschutz und Klimaneutralität sind wesentliche Treiber für eine positive wirtschaftliche Entwicklung und gesellschaftlichen Wohlstand.
  • Erneuerbare Energien besitzen das emanzipatorische Potenzial, Menschen von zentralistischen Strukturen zu befreien. Dezentralisierung eröffnet Raum für neue Gemeinschaft, Eigenverantwortung, Gerechtigkeit und Transparenz.

Energie für Menschen

Eine überregulierte und oktroyierte Energiewende funktioniert nicht. Mehr noch: Sie wird die eigentlich gewollte Transformation hin zur dekarbonisierten Gesellschaft verhindern. Der tiefgreifende Megatrend unserer Gegenwart, die Digitalisierung nahezu aller Lebensbereiche, spielt eine entscheidende Rolle: Das emanzipatorische Potenzial der Energiewende lässt sich nur erschließen, wenn wir die Digitalisierung richtig verstehen und gestalten.

Daten

Denn die Energiewende braucht Daten – viele Daten und präzise. Das Ziel: weniger Verschwendung und besserer Ausgleich von Lasten und Schwankungen. Das Potenzial: Die Digitalisierung macht’s möglich, auch kleine Akteurinnen und Akteure aktiv ins energiewirtschaftliche Geschehen einzubinden. Und: Das sichere gemeinschaftliche Teilen und Verwerten unserer Daten schafft die Basis für Fortschritt nicht nur in der Energiewende, sondern auch in den Sektoren Gesundheit oder Mobilität – gesellschaftliche Zusammenarbeit zum Vorteil aller. Wir arbeiten mit an einer transparenten Digitalisierung.

Haltung

Unser Ziel: eine nachhaltige Transformation. Die neue E.ON Stiftung nimmt bei der Gestaltung des Energiesystems der Zukunft die Menschen und ihre soziale Praxis in den Blick, um das Leben in einer dezentralen und digitalen Energiewelt für alle erfüllter und einfacher zu machen.

Es geht um Ihre Präferenzen und Ihre Bedürfnisse. Das Gemeinschaftswerk Energiewende kann nur gelingen, wenn Sie und wir alle uns gezielt und fundiert für eine dezentrale, digitale Energiewelt engagieren. Wir brauchen Haltung und Entscheidungsstärke, Offenheit und Experimentierfreude. Gerade in den Zwischenräumen festgefahrener gesellschaftlicher Konstellationen und Diskurse bilden und finden sich neue Allianzen, Ansätze und unkonventionelle Lösungen. Lassen Sie uns diese Zwischenräume gemeinsam besetzen und erkunden. Lassen Sie uns ungewöhnliche Fragen stellen, neue Verbindungen knüpfen, neue Methoden und Ansätze testen, zum Widerspruch auffordern.

 

Copyright Maskot

Wandel in 3D

Wir wollen den Wandel nicht erleiden, sondern die Transformation, den Umbau von Energiesystem und Gesellschaft gestalten. Drei D – Dekarbonisierung, Dezentralisierung, Digitalisierung: Welche Konzepte tragen, welche nicht? Es gibt viele gute Ideen und Vorschläge – und wir sammeln sie, bringen Vordenker aller Disziplinen und Akteure praktischer Projekte zusammen, Avantgarde, Nachbarschaft, Tüftler. Menschen.

Copyright Martin Dimitrov

Zusammen

Dieser Weg ist der richtige: hinterfragen, Menschen ins Gespräch bringen, Ergebnisse systematisieren, keine vorschnellen Lösungen präsentieren, immer wieder die wechselseitigen Abhängigkeiten von Klima, Energie, globaler Wirtschaft und (Un-) Gerechtigkeit aufzeigen. Und noch einmal: hinterfragen.

Wir haben nicht die Lösung. Aber wir haben Mittel und Wissen, Menschen und Werkzeuge, um die Welt zu interpretieren, um Wandel zu erklären und einzuordnen, Möglichkeitsräume zu erschließen und Orientierung zu geben.

Copyright Maskot

Die Erklärerin

Die E.ON Stiftung ist die Erklärerin des Wandels – so verstehen wir unsere Rolle: als die einer Moderatorin, die Sie mitnimmt, die vielfältigen menschlichen Lebenswelten realistisch und nüchtern im Blick behält, um den technologischen und gesellschaftlichen Wandel zu erklären, zu moderieren und gemeinsam nach vorn zu denken. Unser Erfahrungswissen und unser Netzwerk machen die E.ON Stiftung zur Partnerin und Debattenakteurin mit hoher Kompetenz und Expertise – für nachhaltige soziale Innovationen und gesellschaftliche Teilhabe im Energiesystem der Zukunft. Für Klimaschutz und Energiewende ohne soziale Spaltung.