R

Raum

Unendlicher Weltraum – begrenzter Raum auf dem Erdball (Holozän). Geometrisch, geografisch, historisch, sozial: ein Grundwort. Möglichkeitsraum (Utopie). Wir sehen (Vision), hören, riechen, schmecken, sprechen und verstehen (Dialog), fühlen, lieben, fallen (Balance), laufen, denken, handeln, erfinden (Pionier) und sterben im Raum. Und nirgendwo sonst. Drei Dimensionen und die Zeit. Raum meint aber auch schlicht: das Zimmer. Alles Unheil der Menschen rühre von einer einzigen Ursache her, nämlich dass sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können, so Blaise Pascal schon um 1670 in seinen „Pensées“ (Original: „Tout le malheur des hommes vient d’une seule chose, qui est de ne pas savoir demeurer en repos, dans une chambre“).

Revier

Das Ruhrgebiet: der größte Ballungsraum Deutschlands (Urbanität) im Bundesland NRW. Der Name „Revier“ stammt vom Steinkohlenbergbau her (Kohle), ebenso wie die Bezeichnung als „Kohlenpott“ oder kurz und zärtlich (Vernunft): Pott. Zwei Industrien bestimmten die Vergangenheit dieser Industrieregion: Kohle und Stahl (und drittens: Bier). Der Himmel über dieser Vergangenheit war grau, diesig (Nebel) und gelegentlich blutrot (Luft) – wenn im Hochofen des Stahlwerks Abstich war. Beginnend mit der Kohlekrise Ende der 1950er-Jahre über mehrere Stahlkrisen ab den 1970er-Jahren vollzieht sich ein gewaltiger Strukturwandel. Das Revier ist eine der wichtigsten Kernregionen unserer Stiftung. Denn mittendrin im Pott haben wir unseren Sitz (Essen).

Revolution (industrielle)

Die gewalttätige Schwester der Evolution und der Transformation. Die Revolution, in der wir uns gerade befinden, nennen wir die vierte industrielle. Die anderen drei werden mal so, mal so eingeteilt. Kurz gefasst einigt man sich meistens auf: erste industrielle Revolution – Mechanisierung mittels Wasser- und Dampfkraft; zweite Stufe um 1900 – Massenfertigung mithilfe von Fließbändern und elektrischer Energie; seit Mitte der 1970er-Jahre dann die dritte industrielle Revolution, der Beginn der digitalen Revolution mit Einsatz von Elektronik und IT. Und heute: Industrie 4.0, die vierte industrielle Revolution, das gegenwärtige Zukunftsprojekt (Gegenwart; Zukunft) zur umfassenden Digitalisierung der industriellen Produktion, zum Beispiel: Internet der Dinge und Roboter.

Roboter

Technischer Apparat, der dem Menschen körperliche Arbeit abnimmt. Die Ursprünge des Wortes liegen in der tschechischen Literatur: „robot“ nannten Josef und Karel Čapek 1920 die menschenähnlichen künstlichen Arbeiter in einem Theaterstück. Die übrigens, kaum waren sie geschaffen, sogleich gegen ihre Ausbeutung (Holozän) revoltierten. Humanoide, also menschenähnliche Roboter setzen die uralte Geschichte der Automaten fort. Seit Menschengedenken (Denken) erfinden Menschen Abbilder ihrer selbst. Heutige Modelle humanoider Roboter nähern sich der menschlichen Physiologie wie auch einer menschenähnlichen Künstlichen Intelligenz möglichst weitgehend an. Sie saugen Staub, mähen den Rasen, bauen unsere Autos, führen präzise Operationen aus – manche schauen sogar lieb und haben eine angenehme Oberfläche. Sie sind auf dem Weg, uns allerhand abzunehmen: Arbeit. Kommunikation. Sex? Übrigens warnt Elon Musk, geistiger Vater des Elektroautos Tesla, die KI-Forschung sei ein Tanz mit dem Teufel.