N

Nachhaltigkeit (soziale), nachhaltig

Schillernder Begriff, der seit den 1980er-Jahren eine enorme Karriere gemacht hat. Bezieht sich auf Wirkung und Vorsorge. Nachhaltig wirkt etwas, wenn seine Wirkung lang andauert. Ökologisch und ökonomisch bezeichnet Nachhaltigkeit ein Prinzip, nach dem nicht mehr verbraucht wird, als nachwachsen und künftig wieder bereitgestellt werden kann. Und sozial? Keine Veränderungen an der Welt vornehmen, die zukünftige Generationen (Jugend) ablehnen würden. Gerechtigkeit zwischen Generationen und Geschlechtern (X-Chromosom; Y-Chromosom). Wir sind überzeugt: Die Energiewende kann zur Befreierin werden! Aber nur dann, wenn sie alle Aspekte der Transformation, allen voran die Digitalisierung (Teilen), wenn sie das gesamte è menschliche Verhalten (Präferenz) und die Interaktionen in der Gesellschaft im Blick hat. Nur so wird die Energiewende sozial nachhaltig sein.

Nebel

… rückwärts gelesen: Leben. Wolken auf Erden. Feine Wassertröpfchen (H2O), die vor allem frühmorgens und in der Abenddämmerung (Luft) über Landschaft und Straßen liegen, Lärm, Unterscheidungsvermögen und Erkenntnis dämpfen. Seit Menschengedenken (Denken) versucht der Mensch, den Nebel zu lichten oder zu zerreißen, das Dunkel mit dem Licht der Erkenntnis zu erhellen und zu durchdringen. Wir brauchen klare Umrisse, Fakten, Daten, Ergebnisse. Um aus dem Nebel, der die Wahrheit verschleiert, ins Licht zu treten – oder aus dem Wald in die Lichtung (ins „Unverborgene“, mit Heidegger gesagt Denken; Handeln). Größte Nebelsteppe auf dem Feld der Energie: das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), maßgeblicher Rahmen der deutschen Energiewende. Leider ein bürokratischer Irrgarten – und einer der Gründe, warum die Akzeptanz der Energiewende gefährdet ist. Das Gemeinschaftswerk braucht eine neue Grundlage (Präferenz).

Netzwerk

Zauberwort! Energiesysteme sind Netzwerke – und je dezentraler die Akteure und Akteurinnen, umso vernetzter! So wird das dezentrale Energiesystem der Zukunft arbeiten. Und mehr als das, denn Netzwerke sind das Erfolgsmodell von Kommunikation und Kooperation (Zusammenarbeit). Gemeinsam nachhaltig! Wir bewegen uns und arbeiten in Netzwerken und vernetzen uns immer wieder neu mit Communities und Menschen. Das gilt zum Beispiel für das Stiftungsnetzwerk Ruhr, das wir mit Partnerinnen und Partnern gemeinsam initiiert und gegründet haben. Der Vernetzung gehört die Zukunft!

Newsletter

Post von der E.ON Stiftung! Natürlich nur wenn und solange Sie mögen. Alle zwei Monate erzählen wir Ihnen Neuigkeiten aus unserer Stiftungsarbeit und nehmen Sie mit zu Orten und Projekten, stellen Ihnen Studien und Büchern, Initiativen und Menschen vor, die uns bewegen, weil sie etwas bewegen (Mobilität). Unseren Newsletter finden Sie hier.

Nordrhein-Westfalen/NRW

Unsere Kernregion, Heimat (Atomteller) unserer Stiftung. Mittendrin: das Ruhrgebiet, mittendrin im Ruhrgebiet die Stadt Essen und mittendrin in Essen: die E.ON Stiftung. Von hier aus vernetzen wir uns mit Partnerinnen und Partnern (Netzwerk), fördern und initiieren Wandel – hier in unserer Region ebenso wie in internationalen Initiativen und Kooperationen (Zusammenarbeit).