27. Mai 2021

Hans von Storch im Interview

„Wissenschaft ist nicht Politik machen“

Professor Hans von Storch gilt als einer der bekanntesten deutschen Klimaforscher. Er ist Professor für Meteorologie an der Universität Hamburg und war bis 2015 Leiter des „Instituts für Küstenforschung“ am Helmholtz-Zentrum Geesthacht. Wir haben den 71-Jährigen – virtuell – zum Interview getroffen und gefragt: Welche Rolle sollte die Wissenschaft in der Klimakrise haben?

Hans von Storch vertritt dabei eine klare Meinung. „Wissenschaft hat die Aufgabe, Wissen bereitzustellen. Aufgrund dessen können sich dann Politik und Gesellschaft orientieren“, erklärt er und betont: „Wissenschaft ist nicht Politik machen.“ Auf diesem Grundsatz basiert auch von Storchs kritische Haltung gegenüber der Initiative Scientists for Future, die eine aktivistische Wissenschaft propagiert. 

Das Interview sehen Sie im Video: